BERGFEX-Vejrudsigt Østrig - Vejrudsigt Østrig - Vejrudsigt - Østrig

Vejrudsigt Østrig

Vejrudsigt Østrig

Kort
Karte ausblenden

I dag, torsdag

Nach Auflösung letzter lokaler Nebelreste scheint neben dünnen hohen Wolken die Sonne verbreitet. Im Laufe des Nachmittags werden jedoch von Norden die Wolken langsam dichter. Bei einer Schneefallgrenze zwischen 600 und 1000m Seehöhe setzt schließlich während der Abendstunden im Mühl- und Waldviertel Regen ein. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden und Osten nachmittags lebhaft auffrischend aus West. Die Temperaturen liegen zwischen 4 und 10 Grad.

Udsigt

Morgen, fredag

Der Freitag bringt im Süden sonniges Wetter. Nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten sorgt hingegen lebhafter bis starker Westwind für ein Wechselspiel aus dichten Wolken und sonnigen Abschnitten. Während es im Nordstau der Alpen bei einer Schneefallgrenze zwischen 500 und 800m Seehöhe zum Teil anhaltend regnet oder schneit, muss überall sonst immer wieder mit Regen- oder mit Graupelschauern gerechnet werden. Die meisten Schauer gehen aber während der ersten Tageshälfte nieder. Die Frühtemperaturen umspannen minus 6 bis plus 5 Grad, die Nachmittagstemperaturen 2 bis 8 Grad.

Overmorgen, lørdag

Neben dichten Wolken einer Warmfront zeigt sich die Sonne am Samstag kaum. Während es im Westen bereits am Vormittag örtlich leicht regnen kann, setzt weiter im Norden und Osten erst nachmittags Regen, in Oberösterreich anfangs auch Schneeregen ein, der sich bis zum Abend deutlich intensiviert. Die Schneefallgrenze steigt dabei auf Lagen zwischen 600 und 1000m Seehöhe. Weitgehend trocken bleibt es lediglich im Süden. Hier sind auch die Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen am größten. Der Wind verstärkt sich im Tagesverlauf und weht mäßig bis lebhaft, gegen Abend teils auch kräftig aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen je nach Wind zwischen minus 7 und plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 8 Grad.

Søndag, 30.01.

In der Nordhälfte startet der Sonntag mit vielen dichten Wolken, die auch einige Regen- oder Graupelschauer bringen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs noch meist über oder um 1000m, kann aber in Ober- und Niederösterreich sowie in der Obersteiermark am Vormittag noch etwas absinken, ehe die Schauer abseits vom Nordstau wieder abklingen. Am Nachmittag setzt sich immer öfter die Sonne durch. Südlich des Alpenhauptkammes kommen durch Föhneffekte kaum Schauerwolken an, die Bewölkung reißt früher auf und es wird strahlend sonnig. Der Wind bläst besonders im Alpenvorland und im Osten stark bis stürmisch aus West-Nordwest, auch im Tauernbereich und in einzelnen Föhnstrichen von Osttirol bis in die Steiermark kann es einige Stunden lang stürmisch werden! Frühtemperaturen je nach Wind zwischen minus 4 und plus 9, Tageshöchsttemperaturen etwa 4 bis 12 Grad.

Mandag, 31.01.

Zunächst scheint abseits örtlicher Nebelfelder vor allem in der Osthälfte öfter die Sonne, nach und nach nimmt die Bewölkung aber von Westen zu und es kommt zu neuerlicher Niederschlagstätigkeit. Die Schneefallgrenze könnte dabei auf ca. 700 bis 500m absinken, an der Alpennordseite sind auch Wintergewitter mit Graupel möglich. Der Wind weht anfangs schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen, mit Frontdurchgang teils auffrischend aus West. Frühtemperaturen etwa minus 6 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen ca. 3 bis 8 Grad.

Quelle: ZAMG

INCA Analyse

21:45
Nedbørsudsigt Østrig
tor
fre
lør
søn
man
tir
Ortswetter
Vurderinger

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Søgeresultater

%name% %region%
%type% %elevation%